Aktuelles

12.09.2018

Modernisier-mit-mir!

Jörg Wicklein, Energieberater der KBN GmbH

Im Dezember 2014 beschloss der Stadtrat, als Fortführung des Energiekonzepts für die Altstadt einen Zuschuss für einen energetischen Sanierungsmanager zu beantragen. Dieser „Kümmerer“ sollte als neutrale Person ohne Verkaufsinteressen Sanierungsprojekte in der Altstadt betreuen. Die Zusage der Zuschüsse kam ein halbes Jahr später. Nach 3 Jahren ist nun der Bewilligungszeitraum abgelaufen. 

Die „Kümmerer“ bleiben, werden ohne staatliche Zuschüsse allerdings künftig nur die Bürgerenergieberatung kostenlos anbieten können. Das mit 65% bezuschusste Sanierungsmanagement wurde vom Energieberatungs-Team der Kommunalbetriebe Neustadt GmbH (KBN) geleistet. Insbesondere Architekt Jörg Wicklein, der auch das energetische Quartierskonzept entwickelt hatte, stand in den letzten Jahren sowohl der Stadt als auch privaten Hausbesitzern als kompetenter Ansprechpartner und Berater zur Verfügung.

Als Sanierungsmanager hatte Herr Wicklein beispielsweise das Bauamt bei der Entwicklung eines Konzepts für die Rathaussanierung intensiv unterstützt. Er schuf durch seine Analysen, bauphysikalischen Berechnungen und Beratungsleistungen wichtige Grundlagen für die Entscheidung „Außen- oder Innendämmung“. Für die konkrete anschließende Fachplanung mussten jedoch externe Ingenieure beauftragt werden. Hierfür war der Zuschuss nicht vorgesehen.

Auch private Hausbesitzer, die ihr Haus in der Altstadt sanieren wollten, konnten jeder Zeit die Beratungsleistungen von Herrn Wicklein kostenlos in Anspruch nehmen. Trotz zahlreicher Veranstaltungen und Zeitungsartikel war die Nachfrage allerdings verhalten. „Vor dem Hintergrund der Eigentümer- und Bewohnerstruktur sowie des Mietniveaus ist das auch nicht überraschend“ meint der Sanierungsmanager. Sein Hauptaugenmerk galt daher der Überwindung von Modernisierungshemmnissen. Ein häufiges Argument ist, man könne bei historischen Altbauten oder Baudenkmälern wie in der Altstadt, nicht viel Energie sparen. Jörg Wicklein entwickelte als Energie-Effizienz-Experte für Baudenkmäler Musterlösungen für die Neustadt-typischen Altbauten, um das zu wiederlegen. Ein weiterer Ansatz war die immer wichtiger werdende altersgerechte Wohnungserneuerung, das heißt zum Beispiel den Abbau von Barrieren oder der altersgerechte Umbau von Bädern. Solche Maßnahmen sind notwendig, wenn die Wohnungen in der Altstadt auch künftig am Markt bestehen sollen. Und sie können gut mit Maßnahmen zur Energieeinsparung kombiniert werden. Die KBN GmbH sind bereits als „Generationenfreundlicher Betrieb“ zertifiziert. Herr Wicklein ließ sich darüber hinaus zum zertifizierten „Wohnberater für ältere und behinderte Menschen“ ausbilden. Mit einigen Neustadter Fachfirmen, die Interesse an dem Thema hatten, wurde schnell ein informatives Netzwerk geknüpft. Nach einem von den KBN organisierten Zertifikatslehrgang tragen nun auch sie das Gütesiegel „Generationenfreundlicher Betrieb“. Mit dem Netzwerk im Hintergrund kann Herr Wicklein nun zur altersgerechten Wohnungsanpassung beraten und gleich kompetente Fachfirmen nennen - wobei das Netzwerk noch offen für weitere Interessenten ist. 

Nützliche Informationen bieten zu können ist das eine – ob diese aber auch bei der Zielgruppe ankommen ist das andere. Das Sanierungsmanagement entwickelte daher die Idee zu einem „Infotainment“-Film. So entstand unter professioneller Beteiligung ein ca. 12-minütiger kurzweiliger Film, der die Themenbereiche Altbausanierung, altersgerechte Wohnungsanpassung und Smart-Home - in einer Geschichte aus der Zukunft verpackt - unterhaltsam näher bringt. „Leichter leben in der Altstadt“ lief bereits auf nectv, bei verschiedenen Veranstaltungen und sogar als Vor-Film im Open-Air-Kino-Sommer. 

Um das Informationsangebot ab zu runden wurde eine eigene Homepage entwickelt. Interessierte Hausbesitzer können sich unter www.modernisier-mit-mir.de informieren. Besser ist jedoch, sie informieren sich direkt bei den Energieberatern der KBN. Diese bieten auch nach Auslaufen des Zuschusszeitraumes weiterhin die kostenlose Bürgerenergieberatung bei den Stadtwerken in der Dieselstraße 5 an. Um Terminvereinbarung wird gebeten.

„Es wäre der Traum gewesen, wenn wir im Umsetzungszeitraum des Sanierungsmanagements einen deutlichen Aufwärtstrend bei der privaten Sanierungstätigkeit in der Altstadt hätten verzeichnen können.“ So Armin Münzenberger, Geschäftsführer der KBN GmbH. „Eine Trendwende schafft man aber nicht von heute auf morgen, so etwas braucht Zeit. Wir haben jedenfalls gute Grundlagen geschaffen um die Altbausanierungen auch weiterhin zu unterstützen. Und mit den laufenden Impulsprojekten der Stadt kann es gut gelingen, die Altstadt zukunftsfähig zu machen“.

Zurück zur vorherigen Seite

ANSPRECHPARTNER

Stadtverwaltung der Stadt Neustadt b. Coburg

Bürgerservice
Austraße 101 B 
96465 Neustadt

Telefon 09568 81-0

E-Mail schreiben
Anfahrtskizze

Öffnungszeiten Rathaus


Bankverbindungen