Informationen der Bundesregierung zur Corona-Problematik

Hier geht es zu allen Informationen der Bundesregierung bezüglich der Corona-Problematik.

Aktuelle Information

Gespräch mit ostdeutschen Ministerpräsidenten "Wir müssen sehr sorgsam und achtsam sein"

Die Corona-Pandemie war das bestimmende Thema beim Gespräch von Bundeskanzlerin Merkel mit den ostdeutschen Ministerpräsidenten. Es sei richtig, dass jetzt jeder im Rahmen seiner Zuständigkeiten arbeite, sagte Merkel. Der Bundesregierung bleibe es wichtig, dass "wir in grundsätzlichen Fragen eine Übereinstimmung haben".
Hier geht es zu weiteren Informationen zum Gespräch vom 27.05.2020.
Hier geht es zum Video der Pressekonferenz vom 27.05.2020 mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller.

Pressekonferenz der Kanzlerin mit Präsident Macron | Die Krise geeint bewältigen und gestärkt aus ihr hervorgehen | 18.05.2020

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron haben eine gemeinsame Initiative beider Länder zur wirtschaftlichen Erholung Europas nach der Coronakrise vorgestellt. "Wir müssen europäisch handeln, damit wir gut und gestärkt aus dieser Krise herauskommen", erklärte die Kanzlerin.
Hier geht es zum Video der Pressekonferenz vom 18.05.2020

Bund und Länder einigen sich auf weitere Öffnungsschritte

Präsenzunterricht noch vor den Sommerferien, Freizeitsport unter freiem Himmel und Besuche in Kranken- und Pflegeeinrichtungen: Auf diese Öffnungen haben sich Bund und Länder verständigt. Die Kontaktbeschränkungen werden bis zum 5. Juni verlängert.

Ansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Hier geht es zum Download der Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 6. Mai 2020.

In Abstimmung mit den betroffenen Nachbarstaaten und den betreffenden Bundesländern werden aufgrund der bisherigen Entwicklung des Infektionsgeschehens die derzeitigen Regelungen der eingeführten Grenzkontrollen angepasst.

Hier geht es zur Meldung vom 13.05.2020.

Die aktuellste Version der Warn-App NINA bietet einen vollkommen neuen Informationsbereich zur Corona-Pandemie. Er umfasst Basisinformationen und aktuelle Nachrichten. 
Erfahren Sie hier mehr.

 

Bundeskanzlerin Merkel hat mit den Regierungschefinnen und -chefs der Länder über die Herausforderungen der Corona-Pandemie beraten. Bund und Länder verständigten sich auf weitere Lockerungen: Gottesdienste sollen möglich sein und Spielplätze wieder öffnen. Eine weitere Schaltkonferenz ist für den 6. Mai geplant.
Hier geht es zur Bund-Länder-Konferenz vom 30.4.2020.

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben sich auf das weitere Vorgehen zur Eindämmung des Coronavirus verständigt. Leitschnur für die angepassten Regeln ist das Ziel, die Erfolge der letzten Wochen zu sichern.  Klicken Sie hier für weitere Informationen der Bundesregierung.

Download Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15.04.2020.

Lesen Sie hier die Meldung der Bundesregierung mit Informationen zu Miete und Verbraucherschutz.

Bundes-Soforthilfen für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte durch die Länder steht. Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung.

Um den unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und das Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten, haben Bund und Länder die Maßnahmen zur Beschränkung sozialer Kontakte erweitert.
Lesen Sie hier die Meldung des Bundesregierung vom 22.3.2020.
Sehen Sie sich hier die Ansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel an.
(Laden Sie hier die Ansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel in Schriftform herunter.)

Bundesregierung, Presse- und Informationsamt

Dorotheenstraße 84
10117 Berlin