Informationen der Bundesregierung zur Corona-Problematik

Hier geht es zu allen Informationen der Bundesregierung bezüglich der Corona-Problematik.

Aktuelle Information

Statement der Kanzlerin nach dem Bund-Länder-Gespräch | 17.06.2020

Das aktuelle Infektionsgeschehen und die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie standen auf der Agenda der Beratungen zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefs der Länder. In der anschließenden Pressekonferenz betonte Kanzlerin Merkel, wie wichtig das Einvernehmen von Bund und Ländern in dieser Situation sei: "Der wirtschaftliche Einschnitt ist der gravierendste, den wir in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland erlebt haben. Wir werden viel Kraft brauchen".
Hier geht es zum Videostatement der Kanzlerin.

Konjunkturpaket der Bundesregierung: "Einen guten Grundstein gelegt" | 03.06.2020

Kanzlerin Angela Merkel hat nach den Beratungen der Regierungskoalition die Eckpunkte für ein Konjunkturpaket vorgestellt. Geplant sind unter anderem eine Senkung der Mehrwertsteuer, Hilfen für Kommunen, Zuschüsse für Familien, und höhere Kaufprämien für Elektroautos. Mit dem Paket sei ein guter Grundstein gelegt worden, um aus der schwierigen Situation gemeinsam stark herauszukommen.
Informieren Sie sich hier umfassend über das Konjunkturpaket der Bundesregierung.
Pressekonferenz zu Konjunktur-/Krisenbewältigungspaket und Zukunftspaket im Wortlaut.

Deutschland hat die vergangen Monate gut überstanden. Das sei all den Menschen zu verdanken, die sich in der Corona-Pandemie "von Vorsicht, Vernunft und Verantwortung für andere" haben leiten lassen, sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem Video-Podcast. Wenn wir mutig und wachsam bleiben, dann können wir viele weitere Schritte machen, ohne die Infektionen wieder anzufachen, so die Kanzlerin weiter.

Hier geht es zum Video der Bundeskanzlerin.

Die Corona-Pandemie war das bestimmende Thema beim Gespräch von Bundeskanzlerin Merkel mit den ostdeutschen Ministerpräsidenten. Es sei richtig, dass jetzt jeder im Rahmen seiner Zuständigkeiten arbeite, sagte Merkel. Der Bundesregierung bleibe es wichtig, dass "wir in grundsätzlichen Fragen eine Übereinstimmung haben".

Hier geht es zu weiteren Informationen zum Gespräch vom 27.05.2020.
Hier geht es zum Video der Pressekonferenz vom 27.05.2020 mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron haben eine gemeinsame Initiative beider Länder zur wirtschaftlichen Erholung Europas nach der Coronakrise vorgestellt. "Wir müssen europäisch handeln, damit wir gut und gestärkt aus dieser Krise herauskommen", erklärte die Kanzlerin.

Hier geht es zum Video der Pressekonferenz vom 18.05.2020

In Abstimmung mit den betroffenen Nachbarstaaten und den betreffenden Bundesländern werden aufgrund der bisherigen Entwicklung des Infektionsgeschehens die derzeitigen Regelungen der eingeführten Grenzkontrollen angepasst.

Hier geht es zur Meldung vom 13.05.2020.

Präsenzunterricht noch vor den Sommerferien, Freizeitsport unter freiem Himmel und Besuche in Kranken- und Pflegeeinrichtungen: Auf diese Öffnungen haben sich Bund und Länder verständigt. Die Kontaktbeschränkungen werden bis zum 5. Juni verlängert.

Ansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Hier geht es zum Download der Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 6. Mai 2020.

Die aktuellste Version der Warn-App NINA bietet einen vollkommen neuen Informationsbereich zur Corona-Pandemie. Er umfasst Basisinformationen und aktuelle Nachrichten. 
Erfahren Sie hier mehr.

 

Lesen Sie hier die Meldung der Bundesregierung mit Informationen zu Miete und Verbraucherschutz.

Bundes-Soforthilfen für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte durch die Länder steht. Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung.

Bundesregierung, Presse- und Informationsamt

Dorotheenstraße 84
10117 Berlin