Tagesablauf

Wie läuft ein Tag im Kindergarten ab, welche Möglichkeiten gibt es in der Zeitgestaltung? Hier gibt es die Beschreibung des Tagesablaufs.

Täglich öffnet unsere Kindertagesstätte um 6:00 Uhr.

Bis 8:15 ist Bring- und Freispielzeit. Anschließend beginnt unser gemeinsames Frühstück in gemütlicher Atmosphäre. Nach dem wir gestärkt sind startet der Tag mit einem Morgenkreis. Hier ist uns wichtig, dass jeder in seiner Persönlichkeit wahrgenommen, respektiert und gehört wird. Verschiedene Inhalte werden konstant als Ritual eingebaut. Somit besprechen wir welcher Wochentag ist heute? Welche Kinder aus der Gruppe sind da? Wer fehlt? Was liegt mir auf dem Herzen? Welche Aktivitäten werden uns heute in unserem Tagesablauf begleiten?... somit bereiten wir die Kinder ganzheitlich auf die Schule vor und achten auf ein achtsames und emphatisches Miteinander, welches von aktiven Zuhören, wahrnehmen von Bedürfnissen und Kommunikation geprägt ist.

Die Kinder haben ausreichend Freiräume, Rückzugsmöglichkeiten und vor allem auch vielfältige Angebote in denen sie selbstbestimmt und eigenverantwortlich aktiv werden können. Das pädagogische Personal steht unterstützend und begleitend zur Seite.

Vor allem ist uns wichtig, der Aufenthalt im Freien. Die Natur ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Konzeptes und bietet ganzheitliche und endlose Möglichkeiten uns weiter zu Entwickeln. Wald und Wiesentage, sowie Ausflüge und Exkursionen zu Spielplätzen sind kontinuierliche Größen in unserem bestehenden Alltag.

Ganztägig bieten wir den Kindern ausreichend Freiräume und vielfältige Angebote. Aktiv- und Ruhephasen stehen dabei in einem ausgewogenen Verhältnis und helfen den Kindern, sich zu strukturieren und zu orientieren.

Regelmäßige pädagogische Angebote entsprechend dem Bildungs- und Erziehungsplan sind in unseren gesamten Tagesablauf integriert.

Um 11:00 Uhr gibt es ein warmes Mittagessen für die großen und kleinen Akteure. Zwischen 12:00 und 13:30 Uhr haben unsere Kinder eine Ruhephase zum Schlafen oder Entspannen, je nach den individuellen Bedürfnissen.

Nach einem kleinem gemeinsamen Vesper gegen 13:30 Uhr geht es nach Möglichkeit für alle nach draußen zu Spiel und Spaß, wo der Kindergartentag langsam ausklingt.

In den ersten Lebensjahren sind Körperpflege, emotionale Zuwendung, ausreichender Schlaf und das Einnehmen der Mahlzeiten von besonderer Bedeutung für das Wohlbefinden des Kindes. Aus diesem Grund haben Pflege und Fürsorge in der Krippe einen großen Stellenwert. Bei den „Heideknirpsen“ wird der Tagesablauf so gestaltet, dass für diese Tätigkeiten ausreichend Zeit vorhanden ist. Jedes Kind hat das Recht darauf, dass es in einer ruhigen, von Zuwendung geprägten Atmosphäre gewickelt, gewaschen und gefüttert wird. Außerdem bestimmt jedes Kind seinen Schlaf- und Wachrhythmus selbst, da dieser von Kind zu Kind sehr unterschiedlich sein kann. Die Möglichkeit zu schlafen, für ältere Kinder sich auszuruhen, sich zurückzuziehen ist jederzeit gegeben.

Bis 8:15 Uhr sollten alle Kinder anwesend sein, denn ab 8:30 Uhr ist Frühstückszeit. Dann findet der Morgenkreis statt. Die Zeit bis zum Mittagessen verbringen wir mit Spielen, Bewegung und angeleiteten Beschäftigungen. Dies bietet den Kindern viele Möglichkeiten der Sinneserfahrung und Anregungen. Es werden unterschiedliche Materialien, Bücher und Spiele zum kreativen Gestalten, zur Sprachförderung, Begriffsbildung und musische Erziehung angeboten, sowie der Aufenthalt in der Natur. Unsere Kleinen werden langsam und behutsam an den Aufenthalt in der Natur gewöhnt.

Um 11:15 Uhr beginnen wir das gemeinsame Mittagessen. Anschließend ist Ausruhzeit für die Krippenkinder.

Um 13:30 Uhr startet das Vesper mit anschließender Abholzeit.

© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold
© Thomas Leuthold