Sprungziele

Europa-Arbeit der Stadt Neustadt

Der Europapreis

Der Europapreis – bestehend aus den drei Vorstufen Europadiplom, Ehrenfahne und Ehrenplakette – wurde 1955 von der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Strasbourg ins Leben gerufen als Auszeichnung für Städte und Gemeinden, die sich um die Förderung der europäischen Idee besonders verdient gemacht haben. Als vierte Stufe stellt der Europapreis die höchste Auszeichnung dieses Zyklus des Europarates dar.

Europarat in Straßburg, Frankreich© KST

Dabei geht es um die folgenden Schwerpunkte:

  • Tätigkeiten im Bereich Städtepartnerschaft, Beziehungen zu ausländischen Städten und Gemeinden, Kooperationen und Partnerschaften,
  • europäische Veranstaltungen, Europatag und Verbreitung des europäischen Gedankens,
  • europäische und internationale Solidarität sowie
  • Mitgliedschaft in Kommunalverbänden.
Verleihung des Europadiploms in Straßburg© KST
Das Europadiplom - Stufe 1

Am 27. Juni 2019 reiste Oberbürgermeister Frank Rebhan mit zwei Vertretern der Stadt Neustadt b. Coburg nach Frankreich, um beim offiziellen Verleihungsakt im Palais des Europarates in Strasbourg das Europadiplom in Empfang zu nehmen. Das Europadiplom stellt die erste von vier Stufen der Verleihung des Europapreises dar und bildet die Grundlage für alle nachfolgendenden Bewerbungen. Die vier Stufen müssen der Reihe nach durchlaufen und die darin jeweils geforderten Vorgaben erfüllt werden.

Virtuelle Zeremonie: Verleihung der Ehrenfahne des Europarates an die Stadt Neustadt© KST
Die Ehrenfahne - Stufe 2

Für Stufe 2, der Bewerbung um die Ehrenfahne, musste die Stadtverwaltung, Bereich Kultur Sport Tourismus, bis zum 15. Januar 2020 ein Dossier über 15 Seiten erstellen, aus welchem hervorgeht, in welcher Form und welchem Umfang sich die Kommune mit den oben genannten vier Kriterien befasst.

Am 4. Juni 2020 erreichte die Stadtverwaltung sodann die erfreuliche Nachricht, dass der Ausschuss für Soziales, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung der Parlamentarischen Versammlung beschlossen hat, der Stadt Neustadt die Ehrenfahne des Europarates zu verleihen.

Die Verleihung der Ehrenfahne – eine Europafahne, mit Gold bestickt und mit Goldfransen versehen – erfolgt jedes Jahr an Kommunen, die sich auf Grund ihrer dauerhaften Arbeit im Sinne des Europagedankens und der vorangegangenen Erlangung des Europadiploms für verleihungswürdig erwiesen haben. Ein Mitglied der Parlamentarischen Versammlung übergibt die Ehrenfahne im Rahmen einer durch die Kommune zu veranstaltenden Zeremonie.

Die offizielle Übergabe der Ehrenfahne an die Stadt Neustadt b. Coburg erfolgte in einer virtuellen Zeremonie am 21. Juni 2021 durch Kęstutis Masiulis, den Vorsitzenden des Unterausschusses des Europapreises der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Urkunde im Goldenen Buch der Stadt Neustadt© KST

Die Ehrenfahne ist die verdiente Belohnung für die Bemühungen der Stadt Neustadt b. Coburg, die Union und das Verständnis unter den Menschen in Europa zu fördern und ein weiterer großer Schritt auf dem Weg zum Europapreis.

Hier können Sie sich das Video der virtuellen Zeremonie anschauen: Ehrenfahne für Neustadt · Region-Coburg.tv

Ehrenfahne des Europarates© nectv

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.