Sprungziele

4. Bayerische Demenzwoche

Landkreis Coburg/Stadt Coburg
  • Senioren
  • Jugendliche & Erwachsene
  • Kirchliches
  • Führungen
  • Tag der offenen Tür
© Gerd Altmann auf Pixabay

Zwischen dem 15. und 24. September findet die 4. bayerische Demenzwoche statt. Auch das Demenznetzwerk Coburg Stadt und Land sowie die Initiative „Vergissmeinnicht – demenzfreundliche Stadt Coburg“ und weitere Netzwerkpartner beteiligen sich mit verschieden Aktionen. Alle Angebote sind kostenfrei, teilweise ist eine Anmeldung erforderlich.

Freitag, 15. September um 14:00: Demenzfreundliche Führung im europäischen Museum für Modernes Glas „Rot wie die Liebe“
In der Führung werden über die gemeinsame Farbe der Objekte Bezüge zum eigenen Leben und Er-leben hergestellt. Anmeldung notwendig unter 09561 / 87948.

Am Dienstag, 19. September, ist Monika Hammerla um 19 Uhr mit ihrem Vortrag „Der Alltag
mit demenzerkrankten Menschen“ im Neustadter Museum zu Gast: Das Erkennen von Demenz ist der Grundstein für das richtige Handeln. Unsicherheit erzeugt Hilflosigkeit oder sogar Angst. Ein sicherer Umgang mit demenzerkrankten Menschen verringert den Stress bei Pflegenden wie bei der demenzerkrankten Person selbst. Die Autorin mit entsprechender Expertise Monika Hammerla vermittelt Angehörigen und allen Interessierten in ihrem Vortrag anschaulich kompetenten Rat und Hilfe (Eintritt 1 Euro | Anmeldung im Museum der Deutschen Spielzeugindustrie Neustadt bei Coburg erbeten).

Zusammen mit dem Integrations- und Teilhabebeauftragten des Fränkischen Sängerbundes
werden im Spielzeugmuseum Neustadt am Mittwoch, 20. September, von 14.30 bis 16 Uhr
in geselliger Runde Volkslieder gesungen, die an vergangene Kindheitstage erinnern.
Menschen mit und ohne Demenz sind gleichermaßen beim Liedercafé herzlich willkommen
(Kosten 7 Euro | Anmeldung im Museum der Deutschen Spielzeugindustrie Neustadt bei Coburg erbeten).

Donnerstag, 21. September um 10:15 Uhr: Vergissmeinnicht Gottesdienst in der Morizkirche
„Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.“
Der bekannte Psalm 23 ist Dreh- und Angelpunkt des Vergissmeinnicht Gottesdienstes für Menschen mit und ohne Demenz am Welt - Alzheimertag.
Die Pfarrei Coburg Süd lädt in der St. Moriz Kirche zum gemeinsamen Gottesdienst feiern ein.
Menschen mit Demenz, deren Angehörigen, Institutionen sowie alle Interessierten sind herzlich eingeladen gemeinsam den inklusiven Gottesdienst zu feiern

Freitag, 22. September um 16:15 Uhr: Filmvorführung der Demenzdokumentation: „Diagnose Demenz – ein Schrecken ohne Gespenst“ im Kino Utopolis in Coburg
Eine Filmdokumentation über die sieben Demenzjahre der Mutter der Filmemacher. Vor der Filmvorführung gibt es die Gelegenheit sich an Infoständen zum Thema zu informieren und nach dem Film stehen die Angehörigen für ein Gespräch bereit. Während des Films besteht eine Betreuungsmöglichkeit für Menschen mit Demenz über die Fachstelle für pflegende Angehörige. Für die Betreuung ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich: 09561/7053812.

Samstag, 23. September ab 11:00 Uhr: Demenz - Screeningtag in der Geriatrie (4. Ebene) im REGIOMED Klinikum
Am Screeningtag können Bürgerinnen und Bürger ihre Gedächtnisleistung kostenfrei mit Hilfe eines wissenschaftlichen Kurztests überprüfen lassen. Der Kurztest dauert rund fünfzehn Minuten und wird in einem geschützten Raum durchgeführt. Der Test ersetzt keine umfassende ärztliche Diagnose, liefert aber erste Hinweise darauf, ob eine weitere Abklärung notwendig ist. Unter der Telefonnummer 09561 / 705380 kann im AWO Mehrgenerationenhaus ein Termin für den Screeningtag im Klinikum Coburg vereinbart werden.

Zurück zu Kalender hinzufügen

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.