Wohnen & Pflege

Sie brauchen Unterstützung oder können nicht mehr alleine Wohnen? Welche Möglichkeiten und Anlaufstellen es in Neustadt gibt, erfahren Sie im Folgenden.

  • 09568 9421-0

Zusätzliche Leistungen:

  • Essen auf Rädern (frisch und warm)
  • Gästeessen im Hause
  • Probewohnen
  • 09568 929-0
  • 09568 929-222

Hohes Alter bedeutet nicht zwangsläufig Hinfälligkeit. Dennoch, je älter Menschen werden, umso häufiger benötigen sie Hilfe und Unterstützung. Der Arbeiter-Samariter-Bund betrachtet es deshalb als seine zentrale Aufgabe, alten und pflegebedürftigen Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Mit vielfältigen  Beratungs-, Betreuungs und Unterstützungsangeboten für Senioren und ihre Angehörigen trägt der ASB dazu bei, das Alter positiv zu gestalten.

Informieren Sie sich!

Service Wohnen

„Denn jeder möchte seine Freiheit bewahren” – Unter diesem Motto bietet die Gemeinnützige Wohngsbaugenossenschaft Neustadt ihr Projekt „Service-Wohnen am Fuße des Muppergs”, eine Wohnlösung für einen sorgenfreien Lebensabend, an.

31 hochwertige Zwei- und Dreizimmerwohnungen mit eigenem Zugang stehen für Eigentümer und Kapitalanleger zur Verfügung. Service-Wohnen garantiert einerseits größtmögliche Selbständigkeit und andererseits – bei Bedarf – eine individuelle Versorgung. Ein durchdachtes Betreuungskonzept des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) sorgt für Sicherheit und Lebensqualität im Alter.

Was ist unter dem Betreuungskonzept des ASB und Service-Wohnen zu verstehen?
  • Wohnungsreinigung
  • Durchführung der Allgemeinen Hausordnung
  • Wäsche- und Mahlzeitendienst
  • Ambulante Grund- und Behandlungspflege aller Art
  • Beratung bei Fragen aller Art im Umgang mit Behörden
  • Technische Hilfestellung und viele andere Leistungen des ASB

Netzwerk Häusliche Hilfen

Eine Hilfeleistung für Bürger der Stadt Neustadt b. Coburg in Kooperation mit dem AWO Quartiersmanagement Neustadt, dem Landkreis Coburg und dem Seniorenbeauftragten des Landkreises Coburg Herrn Dr. Hasselkus.

Das Team der Häuslichen Hilfen in Neustadt besteht aus mehreren Ehrenamtlichen sowie Frau Welscher und Frau Haase seitens der AWO Neustadt und Frau Förster vom Familienzentrum.

Die durch Herrn Dr. Hasselkus geschulten Häuslichen Hilfen helfen älteren Menschen, so lange wie möglich selbständig zu Hause zu bleiben.

Die Häuslichen Hilfen

  • greifen den älteren Menschen unter die Arme und helfen in der Wohnung, im und ums Haus;
  • machen Besorgungen und Einkäufe reden mit ihnen und hören zu;
  • kümmern sich um das leibliche Wohl;
  • gehen mit ihnen spazieren;
  • helfen, wo nötig, in den Bereichen der persönlichen Pflege
  • üben mit ihnen, wieder sicherer beim Gehen zu werden, ein besseres Gleichgewicht zu finden und Stürze zu verhindern.

Durch diesen Einsatz gelingt es häufig, den Weg ins Altenheim zu verzögern oder zu verhindern. Es gibt nahezu keine häusliche Situation, die zu schwierig ist, um nicht verbessert zu werden.

Die Kosten betragen einheitlich 8,50 € pro Stunde zuzüglich Fahrtkosten. Die Häuslichen Hilfen rechnen mit den Senioren selbst ab.

Die Stadt Neustadt bei Coburg übernimmt Haftpflicht- und Unfallversicherung und bezahlt Ausbildung und Fortbildung der Häuslichen Hilfen.

Mitarbeiterinnen der Häuslichen Hilfen werden von der Stadt Neustadt bei Coburg, der AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e.V., dem Landratsamt und dem Seniorenbeauftragten des Landkreises Coburg begleitet. Dazu dienen regelmäßige Dienstbesprechungen. Die Mitarbeiter der „Häuslichen Hilfen“ unterstehen der Stadt Neustadt bei Coburg.

Wenn Sie Bedarf an einer Häuslichen Hilfe haben, melden Sie sich bitte im Familienzentrum der Stadt Neustadt.

Familienzentrum am Schützenplatz

Schützenplatz 1
96465 Neustadt