Aktuelles

Aus aktuellem Anlass: Hinweise der Wirtschaftsförderung Neustadt bei Coburg für Unternehmer in Zeiten des Coronavirus

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Coronavirus hat uns als Gesellschaft stark getroffen. Durch die Maßnahmen der Regierungen von Bund und Land ruht das Leben vielerorts, was mit erheblichen Unsicherheiten auf Seiten vieler Unternehmer einhergeht. Zum Teil werden in dieser Situation Forderungen an die Stadt Neustadt bei Coburg formuliert, die nach geltendem Recht schlicht nicht erfüllbar sind. Um hier überzogenen Erwartungen und der damit verbundenen Enttäuschungen vorzubeugen, habe ich einige allgemeine Beispiele zusammengestellt:

1. Bei sämtlichen Fördermitteln, die nun von Land und Bund aufgelegt werden, haben wir als Stadt keinen Einfluss auf die Verteilung

2. Nachfragen bei der Regierung über den Bearbeitungsstand von Fördermittelanträgen sind wegen der Fülle der Anträge nicht möglich.

3. Die Genehmigung von Geschäftsöffnungen gegen die von der Landesregierung beschlossenen Regelungen ist nicht möglich.

Ansprechpartner für allgemeine Informationen sind in erster Linie die Kammern (IHK und HWK). Dies wurde im „Arbeitskreis Wirtschaft“, der von Stadt und Landkreis Coburg koordiniert wird, vereinbart. Die Kammern verfügen am ehesten über die entsprechenden Kapazitäten und das fachliche Knowhow, um den Unternehmern in vielen Fragen zu helfen. Verweise auf die entsprechenden Seiten finden sie auch unter

www.coburg.ihk.de
www.hwk-oberfranken.de
www.landkreis-coburg.de

Die Stadt Neustadt bei Coburg arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, die Situation bestmöglich zu koordinieren und die Folgen für das ganze Gemeinwesen und insbesondere unsere Unternehmer so wenig einschneidend wie möglich zu gestalten. Sie können mich jederzeit telefonisch oder per E-Mail erreichen – aber haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich nicht immer sofort erreichbar bin, da sich derzeit viele Unternehmer an mich wenden. Ich melde mich aber auf jeden Fall zeitnah bei Ihnen. Es ist leider so, dass es keine „Patentlösung“ geben wird, die gleich gut auf jedes Unternehmen passt – dies führt auch dazu, dass sich die staatlichen Ressourcen auf das Finden von Lösungen für Anfragen konzentrieren, anstatt aktiv auf jeden einzelnen Unternehmer zuzugehen. Ein solches Vorgehen wäre nicht durchführbar. Daher bitte ich Sie: Warten Sie nicht darauf, dass sich jemand mit Hilfsangeboten bei Ihnen meldet. Wenden Sie sich aktiv an die zuständigen Stellen, die Ihnen helfen wollen und auch können. Ich hoffe, dass sich die Situation bald beruhigt und unsere Gesellschaft wieder in ruhigeres Fahrwasser kommt.

Bleiben Sie gesund!

Sandra Franz