Fördermöglichkeiten

Hier erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Fördermöglichkeiten im Bereich Wohnbau.

Wohnraumförderung
  • „Jung kauft Alt – Junge Familien kaufen alte Häuser“ - ein Förderprogramm der Stadt Neustadt (seit 01.01.2020)
    • Gefördert wird der Kauf von Bestandsimmobilien mit anschließender Modernisierung bzw. Abbruch und Ersatzneubau.
    • Mit der Förderung soll es jungen Familien erleichtert werden, Wohnraum in der Innenstadt erwerben zu können.
    • Die Objektförderung bezieht sich auf Immobilien die mindestens 80 Jahre bzw. 60 Jahre alt sind und 3 Jahre leer standen.
    • Die Förderhöhe beträgt einmalig 5.000,-- €. 
    • Die genauen Förderrichtlinien können Sie hier einsehen.
  • Eine Übersicht über weitere Möglichkeiten zur Wohnraumförderung in Bayern erhalten Sie hier.

 

Förderung von Modernisierungen
  • Kommunales Förderprogramm der Stadt Neustadt b. Coburg im Rahmen der Städtebauförderung zur Unterstützung privater und öffentlicher Baumaßnahmen in den Sanierungsgebieten und im Stadtumbaugebiet der Stadt Neustadt b. Coburg (seit 01.01.2015)
    • Das Förderprogramm im Rahmen der Städtebauförderung unterstützt private und öffentliche Baumaßnahmen in den städtischen Sanierungsgebieten und im Stadtumbaugebiet.

    • Ziel des Programmes ist die Verbesserung des äußeren Zustandes von Wohn-, Geschäfts- und Verwaltungsgebäuden und des stadtgestalterischen Erscheinungsbildes sowie die Bewahrung historischer Bauformen.

    • Die Höhe der Förderung kann pauschal bis zu 30 % der anrechenbaren Kosten je anerkannter Maßnahme, maximal 25.000 € (Förderhöchstgrenze) betragen.

    • Anträge auf Förderung sind nach fachlicher Beratung durch die Stadt Neustadt und dem von ihr beauftragten Architekten als Gestaltungsberater vor Beginn der Maßnahme bei der Stadt einzureichen.

    • Näheres  zur Förderung entnehmen Sie bitte hier den detaillierten Richtlinien.

 

  • Um Informationen zu weiteren Möglichkeiten der  Wohnungsbauförderung in Bayern zu erhalten, öffnen Sie bitte hier das Merkblatt.