Neustadter Familienwald

Die Stadt Neustadt stellt einen „Familienwald“ zur Fortführung einer alten Tradition bereit. Gleichzeitig wird ein artenreicher Laubwald geschaffen.

Das Pflanzen eines Baumes zu besonderen familiären Anlässen ist eine jahrhunderte alte und schöne Tradition. Hier werden die Kraft und Ursprünglichkeit des Baumes geschätzt. Zudem ist der Baum Symbol für Ruhe, Stärke, Beständigkeit und Natur.

In ganz besonderem Maße wird das Symbol des Baumes mit Hochzeiten verknüpft. Die Entscheidung zweier Menschen füreinander gewinnt durch einen Baum ein Zeichen, das mit den Eheleuten „mit wächst“ und so das wachsende Glück widerspiegelt.

Ebenfalls können Bäume als besondere Erinnerung an liebe Menschen gepflanzt werden. Dadurch haben Hinterbliebene die Möglichkeit, an diesem Ort einem besonderen Menschen zu gedenken.

Natürlich gibt es außer Hochzeiten noch andere familiäre Anlässe, die in einem Baum ein bekräftigendes Symbol finden können. Bei Geburten, zu Taufen, Kommunionen, Konfirmationen, zu Silberhochzeiten oder auch zu runden Geburtstagen ist ein Baum eine wertvolle Erinnerung an einen schönen Moment, der nicht verloren gehen darf.

Mit der Anpflanzung von Bäumen wird zudem ein artenreicher Laubwald geschaffen, der einen neuen geschützten Lebensraum für Vögel, Insekten und kleinere Wildtiere bietet.

Es gibt jährlich einen Pflanztermin im Herbst. Für das Jahr 2022 wird der Pflanztermin auf den 04.11. festgelegt.

Die Preise haben sich auf Grund der aktuellen Situation erheblich erhöht. Die aktuelle Preislage erfahren Sie im Bauhof unter der Nummer 09568  81-612.

Neustadter Familienwald II

Das Gelände, auf dem der neue Familienwald entsteht, liegt zwischen Neustadt und Wildenheid gegenüber des Rottenbachteichs (Walther-Flex-Straße/Untere Burgstraße). Es ist optimal gelegen, da es sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad gut erreicht werden kann.

Es gibt einen Pflanztermin im Herbst, zu denen sich interessierte Neustadter anmelden können.

Bei Pflanzung und der Baumauswahl hilft Ihnen das kompetente Bauhofteam natürlich gerne.

 

  • Trauerweide

Mittelgroßer, malerischer Baum mit weit ausladenden, starken Ästen und senkrecht bis zum Boden herabhängenden Zweigen, rasch wachsend.

  • Flatterulme

Großer Baum mit breiter, eirundlicher, lockerer Krone, relativ rasch wachsend.

  • Traubenkirsche

Kleiner Baum mit schmal eiförmiger bis rundlicher, geschlossener Krone, im Alter etwas unregelmäßig, Zweige dann überhängend, raschwüchsig.

  • Sumpfeiche

Mittelgroßer bis großer Baum mit kegelförmiger Krone und meist geradem, bis in den Wipfel durchgehendem Stamm, Äste horizontal gestellt und weit ausgebreitet, im Alter, zumindest im unteren Kronenbereich, stark hängend, langsam wachsend.

  • Feldulme

Stattlicher Großbaum mit rundlicher und breit ausladender, dichter Krone, Stamm gerade und sehr weit in die Krone hineinreichend, Hauptäste stark, im unteren Bereich hängend, raschwüchsig.

  • Roterle

Großer Baum mit pyramidaler, lockerer, im Alter malerischer Krone, Stamm meist bis zum Wipfel durchgehend, oft aber auch vielstämmig.

  • Tulpenbaum

Hoher Baum mit schlankem, geradem Stamm und pyramidaler Krone, Hauptäste im Alter mehr auseinanderstrebend, im unteren Bereich oft malerisch herabhängend, Wuchsformen können sehr unterschiedlich sein, gelegentlich auch mit unregelmäßig ansetzenden, mächtigen, ausladenden Seitenästen.

Hier erhalten Sie alle Informationen zum Thema Familienwald

Montag bis Mittwoch 7.00 16.30 Uhr
Donnerstag 7.00 16.00 Uhr
Freitag 7.00 12.00 Uhr